noch ein Gedicht...

Hier könnt ihr eigene Texte oder Bilder etc. vorstellen und darüber diskutieren
Antworten
Ioelet
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 6
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 22:14

noch ein Gedicht...

Beitrag von Ioelet » Di 30. Sep 2008, 22:28

(Damit keiner auf die Idee kommt ich hätte es geklaut:
Das folgende Gedicht hab ich, wie auch das erste bereits vor längerer Zeit auf gedichte.com gepostet.
Ich hab es mir erlaubt die Einleitung ein wenig umzuschreiben, da sie damals im Rahmen eines Browsergames entstanden ist und ich es für dieses Forum lieber ein wenig an "Die Elfen" anpassen will.)

Kriegerlieder

Zur Feier einer erfolgreich geschlagenen Schlacht sitzen Elfen, wie Menschen, gemeinsam im großen Festsaal Firnstayns. Einige Fjordländer singen derbe Lieder über die Helden längst vergangener Schlachten. Ein Elf namens Fjoriel sitzt etwas abseits alleine an einem Tisch und kaut an einem Stück Brot, wobei er die gröhlenden Männer zu ignorieren scheint. An einem anderen Tisch sitzen einige Gnome unter ihnen Biofill, der mürrisch dreinblickend an seiner Pfeife zieht.

Wologrin, ein fjordländischer Skalde stimmt ein neues Lied an.

Wologrin:
Tjoeresson, der alte Krieger,
ritt nach Haus von ferner Schlacht,
kehrte Heim in dunkler Nacht.
Wieder einmal ward er Sieger.

Voller Freud ward er empfangen,
unter saftig-grünen Weiden,
packte sich zwei junge Maiden,
die ihm erregt entgegen sprangen.

Zum Öffnen jener Maiden Mieder,
hebt er an sein großes Schwert...


Fjoriel:
springt auf
Werter Herr, ich bin empört.
Lautes Singen solcher Lieder -
das ist einfach unerhört.
Wo bleibt Anstand? Wo die Sitte?


Wologrin:
lachend
Wenn Ihr meint - von mir aus, bitte,
singen wir ein andres Liede,
diesem Elfen, der so prüde,
weinend seiner Mutter sehnt
und feige schluchzend wie ein Weibe
unser schönes Lied verpöhnt.

Fjoriel:
Feige bin ich nicht, beileibe.
Lediglich acht ich Moral,
manche sitzen hier zum Mahl.
Diesen sollt ihrs nicht verderben
mit verdorbenem Gesange,
auch wenn es wohl viele lange
still ertrügen und nichts sagen.
Ich will dieses nicht ertragen,
wird mir bei Eurer Stimm doch bange,
ihr würdet grade kreischend sterben.


Wologrin:
drohend
Dieses könnte Euch erwarten,
führet Ihr so weiter fort.

mit einem leichten schmunzeln
Jedoch, dies ist ein schöner Ort,
ich möcht ihn nicht mit Euch verdrecken
drum mögt Ihr selbst ein Lied nun starten,

Fjoriel:
Ich danke Euch Barbarenlord.
Ich lasse Euch nicht lange warten

singt
Schwerterklirren, Heldenmut
Tapferkeit und Schlachtenklang,
Edle Recken, Kampfeswut,
Kriegerlieder, Lobgesang...

Biofill:
unterbricht ihn
Trauer, Hass und Untergang
Mord und Totschlag, Plünderung,
Massensterben, Hinrichtung,
Elend, Leid und Todesdrang

Könnt Ihr nur vom Metzeln singen
oder von der Fleischeslust?
Von der Schönheit unsrer Erde
singe ich aus voller Brust:

steigt auf den Tisch und fängt fröhlich an zu singen

Hopple, Häschen, durch das Grase!
Streck dein Köpchen in die Lüfte!
Schnuppre sanft! Der Blumen Düfte
steigen auf in deine Nase.

Träller, Spätzchen, deine Weise!
Sing hinaus dein schönes Lied!
Vergiss was um dich rum geschieht!
Träller, Amsel! Träller, Meise!...


Wologrin:
beugt sich zu Fjoriel hinüber und flüstert ihm zu
Ist es dieses was Ihr wolltet?
Hört Ihr was Ihr uns getan?

Fjoriel:
Verzeiht, dies war niemals mein Plan.
Mich schmerzen solche Trällerlieder
genau wie Euch bei jedem Wort.
Kommt, jagen wir den Winzling fort
und Ihr singt Eure Texte wieder!


Wologrin:
Nun, setzt Euch her in unsre Mitte
und seid heut Abend unser Gast.
Lehrt Krüge nach Barbarensitte
in einem Zug, doch ohne Hast.
Und lasst Euch unsre Lieder lehren
dann werden wir auch Eure singen.
Zusammen wirds noch besser klingen
und niemand wird uns überhören.

Lyndwin
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 68
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 18:04

Re: noch ein Gedicht...

Beitrag von Lyndwin » Mi 1. Okt 2008, 17:40

Ist auch gut geworden. :)
Der erste Teil erinnert mich irgendwie an "Faust". ;)

Benutzeravatar
Julifay
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 16:50
Wohnort: Moskau

Re: noch ein Gedicht...

Beitrag von Julifay » Fr 15. Mai 2009, 19:35

Ich mag es auch, allerdings scheint es mir nicht so sehr ein Gedicht zu sein, sondern eher eine Ballade ... naja, wie auch immer, jedenfalls hat es mich überzeugt: Du wirst mal Dichterin ;) Oder irgendwie sowas in der Art.
Denn wieder überkam ihn Kampfesfreude; und er war noch unverwundet, er war jung, und er war König, Herr über ein kriegerisches Volk.
(JRR Tolkien, Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs, über Éomer)


Antworten