Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Der dritte Trollkrieg zwischen Elfen und den Trollen erzählt in 'Elfenwinter', 'Elfenlicht' und 'Elfenkönigin'
Benutzeravatar
Landoran
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 209
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:44

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Landoran » Sa 5. Dez 2009, 16:40

Also das waren die Beiträge bis jetzt

ich muss meien vorgänger zu stimmen Alvias ist A)ein Normiga
und B) ist er vor den Trollkriegen in Carandamon aufgewachsen

Aba die Normigra könnten, wegen Ollowains Abwesenheit und da Falrachs Selle im Körper Ollowains überwiegt, Fenryl zu ihrem neuen Fürsten gemach.
Zuletzt geändert von Landoran am Mo 7. Dez 2009, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Er sah seine Vater an, der wie kaum ein anderer das Bild der Normigra unter den Albenkindern verkörperte. Landoran strahlte Kälte und Macht aus, und es war schwer seinem Blick standzuhalten.

Daniel
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 709
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 20:59
Kontaktdaten:

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Daniel » So 6. Dez 2009, 12:47

Eine Anfrage an den Admin bzw. den Mods hätte gereicht, die hätten den Teil einfach verschoben bzw kopiert. Beim nächsten mal bitte anfragen.

So und jetzt kopier ich einfach mal die Beiträge

mit freundlichen Grüßen euer liebenswürziger MOD

Benutzeravatar
Landoran
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 209
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:44

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normigra

Beitrag von Landoran » So 6. Dez 2009, 14:55

Daniel hat geschrieben:Eine Anfrage an den Admin bzw. den Mods hätte gereicht, die hätten den Teil einfach verschoben bzw kopiert. Beim nächsten mal bitte anfragen.

So und jetzt kopier ich einfach mal die Beiträge

mit freundlichen Grüßen euer liebenswürziger MOD
ok thx

das nächste mal weiß ich das
Zuletzt geändert von Landoran am Mo 7. Dez 2009, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
Er sah seine Vater an, der wie kaum ein anderer das Bild der Normigra unter den Albenkindern verkörperte. Landoran strahlte Kälte und Macht aus, und es war schwer seinem Blick standzuhalten.

Benutzeravatar
Landoran
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 209
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:44

Re: Elfenkönig - Königswahl am Ende

Beitrag von Landoran » So 6. Dez 2009, 16:14

hospa hat geschrieben:
Landoran hat geschrieben:
Doch !! Da Ollowain dann immer noch Fürst von Carandamon ist und somit zur Wahl zulässig !!!
Er kann gar nicht Fürst von etwas sein, dass rechtmäßig gar nicht seiner Familie gehört!
Die Snaiwamark mit sämtlichen Landstrichen, inklusive Carandomon, gehört den Trollen.

Wenn du unwissentlich Diebesgut kaufst, dann gehört dir die Ware auch nicht mehr, wenn der rechtmäßige Besitzer auftaucht.

Gut du sagst Carandamon sei ein Landstrich der Snaiwamark dann müssten die Slanga-Berge deiner Interpretation auch zu Snaiwamark gehören, oda ???

Und wo sollten die Normigra sonst her kommen ???






Allerdings steht im Glossar von Elfenwinter
Carandamon Hochebene im Ewigen Eis, ürsprüngliche Heimat der Normigra (S.886)
Und auch die Slanga-Berge gehören den Maurawan, bevor wieder Streitigkeiten aufkommen
Slanga-Berge Heimat der Maurawan, eines Elfenvolkes, das zurückgezogen in den Wäldern lebt
Zuletzt geändert von Landoran am Mo 7. Dez 2009, 22:53, insgesamt 2-mal geändert.
Er sah seine Vater an, der wie kaum ein anderer das Bild der Normigra unter den Albenkindern verkörperte. Landoran strahlte Kälte und Macht aus, und es war schwer seinem Blick standzuhalten.

Daniel
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 709
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 20:59
Kontaktdaten:

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Daniel » So 6. Dez 2009, 23:08

Landoran achte auch bitte darauf, dass du keine Doppelposts schreibst. Falls du später noch was hinzufügen möchtest benutze den Editierbutton. Außerdem empfehle ich wärmsten dir die Forumregeln einmal durchzulesen.

Gruß Daniel

Mahawan

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Mahawan » Mo 7. Dez 2009, 09:33

Landoran hat geschrieben:Aba die Normiga könnten, wegen Ollowains Abwesenheit und da Falrachs Selle im Körper Ollowains überwiegt, Fenryl zu ihrem neuen Fürsten gemach.
Fenryl oder wen auch immer.
Ich verfolge die Diskussion schon eine Weile und irgendwie verstehe ich das Problem nicht so ganz. :?: Die Maurawan haben Falrach (im Körper Ollowains) zu ihrem Fürsten ausgerufen, damit er an der Königswahl teilnehmen kann. Alles schön und gut. Carandamon und die Slanga-Berge gehören nicht den Trollen, sondern den Elfen. Rechtmäßig wäre Ollowain Erbe des Thrones von Carandamon. Auch ich denke, dass den mittlerweile jedoch jemand anderes innehat. Was schließt aus, dass Landoran (nur als Beispiel) noch einen Sohn hat? Ich war schon immer der Meinung, dass Fenryl Ollowain irgendwie total nacheifert. Aber das lasse ich jetzt einfach mal so stehen. ;) Kann sich jeder selbst eine Meinung zu bilden.

PS: Heißt es nicht Normirga? Da fehlt überall das 'r'. :D

Gruß,
Mahawan

Benutzeravatar
Landoran
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 209
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:44

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Landoran » Mo 7. Dez 2009, 14:29

Mahawan hat geschrieben:Rechtmäßig wäre Ollowain Erbe des Thrones von Carandamon. Auch ich denke, dass den mittlerweile jedoch jemand anderes innehat. Was schließt aus, dass Landoran (nur als Beispiel) noch einen Sohn hat? Ich war schon immer der Meinung, dass Fenryl Ollowain irgendwie total nacheifert. Aber das lasse ich jetzt einfach mal so stehen. ;) Kann sich jeder selbst eine Meinung zu bilden.
Ja es heißt Normigra.

Auch mir hat die Vorstellung gefallen, dass Fenryl Ollowains kleiner Bruder sei, allerdings steht in Elfenritter-Das Fjordland :
»Du weißt, dass ich der einzige Erbe des Fürsten Landoran bin. Ich bin der Erbe der Snaiwamark«
Das sagt Ollowain zu Orgrim auf S. 593 zu Orgrim.
Zuletzt geändert von Landoran am Mo 7. Dez 2009, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Er sah seine Vater an, der wie kaum ein anderer das Bild der Normigra unter den Albenkindern verkörperte. Landoran strahlte Kälte und Macht aus, und es war schwer seinem Blick standzuhalten.

Mahawan

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Mahawan » Mo 7. Dez 2009, 17:48

Landoran hat geschrieben:
»Du weißt, dass ich der einzige Erbe des Fürsten Landoran bin. Ich bin der Erbe der Saniwamark«
Saniwamark ;) Manchmal entstehen hier schon echt lustige Wörter.

Vielleicht weiß Ollowain es ja nicht besser oder lügt Orgrim auch ganz einfach an, um den Frieden zwischen Trollen und Normirga zu sichern. Ich meine, er und Fenryl, würden ja, wie wir alle wissen, nicht zum ersten Mal lügen, um ihr Ziel zu erreichen.

Benutzeravatar
Landoran
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 209
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:44

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Landoran » Mo 7. Dez 2009, 18:01

Mahawan hat geschrieben:
Landoran hat geschrieben:
»Du weißt, dass ich der einzige Erbe des Fürsten Landoran bin. Ich bin der Erbe der Saniwamark«
Saniwamark ;) Manchmal entstehen hier schon echt lustige Wörter.

Vielleicht weiß Ollowain es ja nicht besser oder lügt Orgrim auch ganz einfach an, um den Frieden zwischen Trollen und Normirga zu sichern. Ich meine, er und Fenryl, würden ja, wie wir alle wissen, nicht zum ersten Mal lügen, um ihr Ziel zu erreichen.
Tippfehler

Und du hast recht sie lügen wirklich net das erste Mal aba ich glaube mich entsinnen zu können, dass Landoran Ollowain als seinen einzigen Sohn bezeichnet und warum sollten die beiden verheimlichen, dass sie Brüder sind ??

Schöne Theorie und Vorstellung leider aber net durchsetztbar :cry: :cry:
Zuletzt geändert von Landoran am Mo 7. Dez 2009, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Er sah seine Vater an, der wie kaum ein anderer das Bild der Normigra unter den Albenkindern verkörperte. Landoran strahlte Kälte und Macht aus, und es war schwer seinem Blick standzuhalten.

Mahawan

Re: Ollowain und sein Erbe - Die Normiga

Beitrag von Mahawan » Mo 7. Dez 2009, 18:07

Nun, vielleicht weiß Landoran es ja auch nicht. Dem traue ich sowieso alles zu. Und vielleicht ist Fenryls Mutter ja auch gestorben und der Junge bei Pflegeeltern aufgewachsen. Wer weiß. Jedenfalls halte ich es nicht für unmöglich. Die beiden haben einen sehr ähnlichen Charakter (Ollowain und Fenryl).
Landoran hat geschrieben:Tippfehler
Nein wirklich? :D Da wäre ich jetzt echt nicht drauf gekommen. *ig*

Antworten