Melvyn

Der dritte Trollkrieg zwischen Elfen und den Trollen erzählt in 'Elfenwinter', 'Elfenlicht' und 'Elfenkönigin'
Benutzeravatar
ollowain3
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 16:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Melvyn

Beitrag von ollowain3 » Sa 25. Jun 2011, 06:32

Stimmt Emerelle sagt das das Blut ausgedünnt ist. sie sagt aber unter anderem auch, das es keine Vorfälle mehr gab, bei denen Elfen durch die Gabe der Nachkommen des Devanthars starben. Wir wissen aber das das nicht so ist.
DEshalb ist auch das Blut nicht so sehr ausgedünnt und wenn deine Theorie stimmen würde, müssten also Honore usw auch eine lange Lebensspanne haben. Da man aber deutlich in den Büchern mitbekam, das Honore alterte, kann das nicht sein.

Zum anderen glaub ich schon das Melvyn unsterblich ist. Wäre mal interresant zu wissen, wie lange nach dem Trollkrieg der Schattenkrieg begann. Dann könnte man das wohl leichter beurteilen...
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Benutzeravatar
Teilina
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 25
Registriert: Di 31. Mai 2011, 17:30

Re: Melvyn

Beitrag von Teilina » So 26. Jun 2011, 16:25

Unsterblich war Melvin nicht, denn es ist ja auch keiner der Elfen unterblich. Sie leben nur sehr sehr lange. Aber spätestens wenn sie ihre Lebensaufgabe erfüllt haben gehen sie in`s Mondlicht.

Ich glaube das der Schattenkrieg gleich nach dem 3 Trollkrieg war. Da ja Alathaia schon wärend diesen die Drachensteine bekamm. ( Ich glaube in Elfenlicht.)
Wer mit dem Herzen spricht,
ist allen Wesen verständlich.

Benutzeravatar
TiranusSchnitter
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 822
Registriert: Do 19. Aug 2010, 13:34
Wohnort: Essen NRW

Re: Melvyn

Beitrag von TiranusSchnitter » Mo 27. Jun 2011, 08:13

hmm ne ich denke Melvyn hatte die Lebensspanne von einem Elfen denn sein Sohn Conlyn war ja auch ein reines Elfen Kind also musste er doch mehr von den Elfengenen gehabt haben als Menschengene.
"Eigentlich hatte ich vor, euch von einem Weib zu erzählen, das darauf wartet, flachgelegt zu werden"
zitat von Lambi über dessen Nase man nicht spricht (Elfen Winter)

Lari
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 18
Registriert: Do 7. Jan 2010, 18:41

Re: Melvyn

Beitrag von Lari » Mo 27. Jun 2011, 20:26

wurde irgendwo erwähnt, ob melvin ins mondlicht gegangen ist oder ob er möglichreweise in einer anderen inkarnation wiedergeboren werden kann. das würde ja auf die seele eines elfen hinweisen. allerdings gaub ich das irgendwie nicht, er ist ja auch keine inkarnation eines elfen, den es bereits gab. alles in allem also eher menschlich im sterben...
"Der Weg zur Macht ist lang und beschwerlich, aber er ist ein Spaziergang im Vergleich zu dem Weg, der vor dir liegt, wenn du einmal gewonnene Macht behalten willst." (Elfenkönigin)

Benutzeravatar
ollowain3
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 16:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Melvyn

Beitrag von ollowain3 » Mo 27. Jun 2011, 20:49

Andererseits kommt aber jeder Elf irgendwann das erste Mal auf die Welt. Ich halte es durchaus für möglich das Melvyn wiedergeboren wird, wenn auch für sehr unwahrscheinlich, da sein Vater ein Mensch ist.
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Benutzeravatar
TiranusSchnitter
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 822
Registriert: Do 19. Aug 2010, 13:34
Wohnort: Essen NRW

Re: Melvyn

Beitrag von TiranusSchnitter » Di 28. Jun 2011, 08:40

Hat Melvyn nach seinem tod zutritt zu den goldenen Hallen da sein Vater ja ein Fjordländer ist ? oder ist seine seele hoffnungslos verloren?
"Eigentlich hatte ich vor, euch von einem Weib zu erzählen, das darauf wartet, flachgelegt zu werden"
zitat von Lambi über dessen Nase man nicht spricht (Elfen Winter)

Benutzeravatar
Lecter
Gast an Emerelles Tafel
Gast an Emerelles Tafel
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 13:46

Re: Melvyn

Beitrag von Lecter » Di 28. Jun 2011, 11:48

Tja die Sache mit der Seele von Melvin ist schon ein bischen kompliziert, wenn ich mich richtig entsinne war er ja das erste und einzige Kind das zwischen einem Menschen und einer Elfe je gezeugt wurden ist.
Wenn er Glück hat dann steht ihm entweder die wiedergeburt oder zumindest das mondlicht offen. ich bin mir ziemlich sicher das er nicht in die goldenen hallen kommt, denn er hat ja auch nicht an luth oder einen anderen der fjordland götter geglaubt.
im schlechtesten fall ist seine seele mit seinem tod verloren gegangen.
Man ist, was man isst!

Benutzeravatar
Aileen
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 195
Registriert: So 21. Feb 2010, 17:45
Wohnort: Yaldemee :)

Re: Melvyn

Beitrag von Aileen » Di 28. Jun 2011, 13:14

Na ja in die goldene Halle kommen ja nur Helden...ja okay Melvyn ist ja ein Held :)
Hm ja vllt darf er das so selbst entscheiden. Vllt steht er dann auch so an der Türschwelle wie Kadlin in "Elfenlicht" und darf entscheiden ob er noch leben will oder dort zu seinem Vater will.
Und wenn er sein Schicksal erfüllt hat, würde er ja normaler weise ins Mondlicht kommen, aber vllt sind Mondlicht und die goldene Halle eig ganz nah aneinander und vllt kann er dann so hin und her gehen nicht so wie die anderen ;)
Die Blüten Blätter
bleiches Gelb vergolde,
enfalte zum Licht!
Komm!

Benutzeravatar
TiranusSchnitter
Bewahrer des Herzlandes
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 822
Registriert: Do 19. Aug 2010, 13:34
Wohnort: Essen NRW

Re: Melvyn

Beitrag von TiranusSchnitter » Di 28. Jun 2011, 13:28

Aber Alfadas glaubte auch nicht an die Götter des Fjordlands und er ist den Goldenen Hallen eingekehrt.
Ich finde das ist so ne Grau Zone in den Büchern der Charackter Melvyn ist dank seines "Makels" (menschelfenhybrid) sehr sympatisch und ich hoffe darauf das mehr über ihn kommt.
"Eigentlich hatte ich vor, euch von einem Weib zu erzählen, das darauf wartet, flachgelegt zu werden"
zitat von Lambi über dessen Nase man nicht spricht (Elfen Winter)

Benutzeravatar
ollowain3
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 16:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Melvyn

Beitrag von ollowain3 » Di 28. Jun 2011, 14:03

@Lecter: Melvyn war eindeutig nicht das erste Kind einer Elfe und eines Menschen. Emerelle sagt das glaub ich in Die Elfen.
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Antworten