Deutscher Phantastik Preis 2013

Hier findet ihr Aktuelle Nachrichten rund um das Community Portal von Fremden Welten und Bernhard Hennen.
Antworten
Thingol
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 357
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 18:56

Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Thingol » Do 18. Apr 2013, 08:41

Die Vorrunde für den Deutschen Phantastik Preis 2013, der meist auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet wird, ist nun gestartet. Jeder kann Titel für verschiedene Kategorien vorschlagen.
Wer ebenso wie ich der Meinung ist, dass Drachenelfen-Die Windgängerin ein anwärte wär, kann dies gerne bei "Bester deutschsprachiger Roman" machen.
Ihr müsst euch kurz mit der email Adresse anmelden und dann bekommt ihr einen Zugangscode und schon kanns losgehen.

Am besten gibt man dann für Die Windgängerin folgendes ein:
Bernhard Hennen, Drachenelfen -Die Windgängerin, Heyne (Verlagsgruppe Random House)

Vielleicht brechen wir endlich mal die Vormachtstellung von Markus Heitz der letzten Jahre. Verdient hätte es Bernhard Hennen alle Mal. :)

http://dontapir.de/dpp/?Jahr=2013
"Der Mensch ist ein schönes, böses Tier!" - Marquis de Sade

Weltenwanderer
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 635
Registriert: So 1. Mär 2009, 22:06
Wohnort: Bern

Re: Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Weltenwanderer » Di 23. Apr 2013, 13:05

Habe abgestimmt :)
Zuletzt geändert von Weltenwanderer am Mo 6. Mai 2013, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Schaut einmal im Elfen-Wiki vorbei, wir freuen uns über jeden Besuch :)

Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 17:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Seara » Di 23. Apr 2013, 18:22

Hab ebenfalls abestimmt. :)
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

Benutzeravatar
Abiane
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Di 12. Jul 2011, 22:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Abiane » So 5. Mai 2013, 21:39

Ich hab mich euch auch angeschlossen. Wär schön, wenn's diesmal klappt! ;-)

LG Abiane

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 14:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Xijoria » Mo 17. Jun 2013, 21:39

Schade - leider hat es für Herrn Hennen dieses Jahr nicht gereicht. :(

In der Hauptwahlrunde des Phantastik Preises ist er nicht zu finden.. :(

Cheers, Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Orgrim_117
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 77
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 22:31

Re: Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Orgrim_117 » So 12. Jan 2014, 19:08

Ich frage mich wirklich, warum BH noch nie einen Preis bekommen hat. (soweit mir bekannt ist)
Markus Heitz hat es ja auch schon geschafft...und der hat, bei allem Respekt, nicht die sprachliche Eleganz von Bernhard Hennen!
Sind etwa die Devanthar in der Jury? ;)

Benutzeravatar
Mithras
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Feb 2008, 19:39

Re: Deutscher Phantastik Preis 2013

Beitrag von Mithras » Mo 13. Jan 2014, 19:04

Hennen mag seine Devanthar, daran kann's nicht liegen! ;)

Der DPP ist ein Publikumspreis, da gewinnen diejenigen, die die größe Leserschaft mobilisieren können. Da Heitz sowohl direkt als auch indirekt auf seiner Seite, auf den Verlagsseiten, wahrscheinlich auch in seinem Newsletter usw. für sich wirbt, ist es kein Wunder, dass er ein größeres Publikum erreicht. Abgesehen davon stand er in den letzten Jahren immer auf der Vorschlagsliste des DPPs, Hennen hingegen selten. Diese Vorschlagsliste wurde immer von den Betreibern von Phantastik-News erstellt, und die kennen sich nach eigenen Angaben wohl eher mit Science Fiction aus. Aber mit einer solchen Liste wird eben eine Vorabentscheidung getroffen, denn unentschlossene Leser werden wohl kaum einen eigenen Vorschlag auf die Liste setzen, sondern eher für das stimmen, was auf der Luste steht. Im Zweifelsfall stimmt man für die Autoren, die man kennt. Und Heitz kennt man eben noch am ehesten.
Bild

© Akissi, 2010

Antworten