Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Hier findet ihr Aktuelle Nachrichten rund um das Community Portal von Fremden Welten und Bernhard Hennen.
Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 17:28

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Tina » So 19. Jan 2014, 09:42

Also die Yingiz können die Schale ja nicht erschaffen haben, da es so wie es aussieht die Silberschale schon vor den Yingiz gab.
Seidenn Nangog hat die Schlae erschaffen und dann wird im weitesten Sinne behauptet das es die Yingiz waren, die ja den Hass der gefallenen Göttin in sich tragen.

Ich glaube auch nicht, dass die Silberschale von den Alben ist.
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Benutzeravatar
Seara
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 426
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 17:38
Wohnort: Oberösterreich

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Seara » So 19. Jan 2014, 16:18

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Alben die Silberschale erschaffen haben. Denn wenn sie von den Alben wäre, würde sie gute wie böse "Zukünfte" zeigen und nicht nur die schlechten. Das passt nicht zu meinem Bild von den Alben. Und ich denke, dass beide Wesenheiten, Alben und Devanthar, versuchen, für ihre Völker das beste zu tun. Die Devanthar durch Führung und die Alben durch Freiheit. Das eine schließt in dem Fall das andere aus. Und die Silberschale wäre ein Instrument der Führung, warum also sollten die Alben sie erschaffen haben? Sie könnten ja auch einfach leitend eingreifen statt es so umständlich über die Silberschale laufen zu lassen... Aber wie immer: Abwarten, BH wird es uns schon sagen, wenn er denkt, es ist wichtig und relevant! ;)
Wer stets nur sagt,
was man so sagt,
der hat meist
nichts zu sagen.

Mondblüte

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 10:43

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von nachtatem » So 19. Jan 2014, 19:02

Ja die Elfen denken das sie die Freiheit haben Leben zu Leben und doch wird es durch ein festgelegtes Schicksal geführt.Also ist es eigentlich nur Schöngeredet das sie frei sind,denn dadurch das sie ihr Schicksal erfüllen müssen sind sie doch gebunden.
Schon alein Nangogs Bestrafung zeigt doch das die Alben genauso grausam sein können.Und auch der Fleischschmied zeigt in seinen Experimenten das die Empfindungen seiner Geschöpfe eine untergeornete Rolle spielen.Ich denke das bei den Alben von dem Liebreiz der Albe aus dem Garten bis hin zum Fleischmied,der im übrigen auch den Immerwinterwurm geschaffen hat,der zudem noch sein Liebstes Geschöpf sein soll und der nun wirklich ein grausiges Geschöpf ist-alle Carakere zu finden sind.
Auch haben sie ihre "Führung" an die Drachen abgegeben-da könnten sie genauso leitend eingreifen,tuen sie auch nicht...genauso könnte ein Relikt erschaffen worden sein.AUch die Gazala sind ein reines Orakel,sie haben keine andere Aufgabe.Vielleicht war die Silberschale ein Vorreiter der Gazala.
Auch wenn es wirklich viele Möglichkeiten gibt wo sie her sein könnte,diese finde ich im Moment immer noch die spannenste.
Herr Hennens Bücher lassen sehr viel Spielraum für Interpretation,grade das macht die Bücher doch noch über die Zeit des Lesens hinaus spannend und es diskussionswert.
Immerhin ist es die Silberschale die den Goldenen führt..Was wiederum Spielraum für eine andere Interpretation lassen würde...
Wie es denn am Ende kommt,und ob es nicht überhaupt ein Geheimnis bleiben wird,jaaa,das wird sich in den nächten Büchern zeigen,auch die ich noch viiiiel zu lange warten mus....

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 17:28

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Tina » So 19. Jan 2014, 19:30

Ich glaube ehr, das die Silberschale ein Instrument eines Feindes der Albenkinder ist. Denn egal was sie zeigt, sie schafft es immer den Betrachter das tun zu lassen was nötig ist das jene Zukunft eintritt die der Betrachter am meisten verhindern will.

Es würde zu Nangog passen, die ja auch ohne weiteres ihre eigenen Anhänger für "das größere Wohl" opfert (als sie den Wolkensammler die Besatzung töten lässt um ihn anschließend den Elfen zu schicken die ihr ihr halbes Herz bringen wollten "Drachenelfen 3")
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Liv
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 35
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 15:22

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Liv » So 19. Jan 2014, 19:36

Und für wen sollte Nangog die Silberschale erschaffen haben?
I've got a circle-walk-together-brake. What? Your english is under all pig !!! Sure;) And yours the yellow from the egg

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 17:28

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Tina » So 19. Jan 2014, 21:44

Für ihre Feinde, also Alben/ Albenkinder oder Devanthar (Würde ein Mensch in der Silberschale eigentlich etwas sehen?) ich schätze mal das es eine untergeordnete Rolle spielt, welche Seite sie bekommt, sie wird den Betrachter immer in irgendeiner Form Schaden und ihn in sein Unglück stürzen.

Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob es nicht eine allgemeine Eigenheit der Wahrsagerei ist, das du immer jene Entscheidung treffen wirst, die genau zu der Zukunft führt die du verhindern willst.
Denn wenn du die Zukunft betrachtest, "weiß" die Zukunft ja bereits, das du um sie weißt.

Ich hoffe ihr könnt mir folgen.
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 10:43

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von nachtatem » Mo 20. Jan 2014, 09:29

Aber die Gazala sind nicht anders,sie sagen auch immer alle möglichen Zukünfte auf,ich habe nicht den Eindruck das es schonungslos ist was sie sehen,eher das sie dafür Geschaffen sind es zu deuten,und vielleicht die Wahl haben wie sie es ausdrücken,etwas Schonungsvoller...Die Silberschale ist eine Sache...sie zeigt die Dinge nur,und hat dadurch die Macht den Betrachter in tiefe Verzweiflung zu ziehen,Emerelle verzweifelt nicht,sie orakelt und wiegt die Zukünfte ab.
Wie ich schon schrieb,die Gazala sind Geschöpfe der Alben.....
Geschaffen um den Dunklen seine Herrschaft zu erleichtern....
Die Siberschale um den Elfen den Weg Ihrer Bestimmung zu finden?
Von Nangog um Albenmark zu zerstören ?Aber Nangog müßte die Silberschale nach ihrer Bestrafung erschaffen haben-vorher hatte sie keinen Grund,es sein denn sie hat seherische Fähigkeiten,wobei dann wieder doch das eigenen Schiksal verborgen bleibt...
oder gab es für die Grünen Geister eine Möglichkeit die Schale zu erschaffen....
Die Deventhar?Jules betont öfters im Kampf der Albenkinder das er ein Spieler ist...Wollten sie den Krieg damit Interessanter machen?
Letztlich wird Albenmark gerettet...
Hat die Silberschale zu guter letzt den Albenkinder doch einen guten Dienst erwiesen?
Es gibt da auch noch die Dschinn,die überaus geheimnisvoll sind und sehr magiebegabt...sie spielen noch gar keine Rolle,und auch sonst nur eine Art Nebenrolle....sind sie eigenltich auch ein Volk der Alben?
Die Zwerge nennt man auch die Kinder der Dunkelalben...Warum ist das so?Gibt es unter den Alben eine Abgrenzung von denen nichts bekannt ist weil die Alben so glorifiziert werden?
Warum sind die Zwerge so sehr anders und handel eigenmächtig und lehnen sich so sehr auf?Sie streben nach Freiheit-ganz anders als alle anderen Albenkinder....Die Elfen tuen das erst viiiiel später....
Gibt es in der Entstehung noch einen Part um den wir (noch) nichts wissen kommt dort auch die Silberschale her?
Oder kommt der Begriff der Kinder der Dunkelalben einfach daher das sie unter der Erde wohnen....aber warum denn Kinder ?
So viele Möglichkeiten,die Erste finde ich immer noch am Reizvollsten.... :twisted:
Ich bin auch noch gespannt wie sich Artax weiterhin verändern wird,es ist das Schwert,der grüne Geist der in Ihm wohnt....

Orgrim_117
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 77
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 22:31

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Orgrim_117 » Mo 20. Jan 2014, 17:31

Zu Artax Schwert:

Erinnert sich Nuramon nicht in "Die Elfen" an Waffen, die immer Blut vergießen müssen,
wenn sie gezogen wurden?
Hm, er bezieht das zwar auf den ersten Trollkrieg,
aber möglich wäre es ja auch in früheren Zeiten.


Wenn die Silberschale erschaffen wurde, um den Elfen
den Weg ihrer Bestimmung zu erleichtern, warum wurde
sie ihnen dann nicht direkt gegeben?


Wird Albenmark wirklich gerettet?
Emerelle sieht ihren Tod, wenn sie nicht alles Land jenseits der Shalyn Falah
von Albenmark trennt.
Emerell's Tod kann man aber auch anders auslegen. Vielleicht wird sie in den Jahren
nach der Entrückung Albenmarks ja zum neuen Bösewicht, und die Schale wollte davor
warnen? Die Elfen quasi dazu hinführen, sich ihrer Herrscherin zu entledigen, solange
das noch geht?


Nun wird es ganz spekulativ:
Die mächtigsten Magier Albenmarks trennen die Welt der Albenkinder von der Welt
der Menschen und der Zerbrochenen Welt (am Ende von "Die Elfen")...das bedeutet doch, dass sie die Albenpfade
durchtrennen, oder?
Tja...wir wissen ja was passiert, wenn auch nur EIN EINZIGER Albenpfad zerstört wird... :twisted:

nachtatem
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 403
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 10:43

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von nachtatem » Mo 20. Jan 2014, 20:19

Aber die yingniz gibt es nicht mehr... Es kann also nichts böses nach albenmark gelangen. An eine böse emerelle glaub ich nicht.
Vielleicht sollte das schicksal die silberschale zu den elfen führen?
Ich glaube schon das es ihr vorbehalten ist in albenmark zu herrschen.

Liv
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 35
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 15:22

Re: Drachenelfen - Die gefesselte Göttin

Beitrag von Liv » Di 21. Jan 2014, 14:05

Ich glaube die Albenpfade sind abgestorben( so wie Nerven) und wurden nicht zerstört. Aber wenn sich Albenmark wirklich von allen Welten abgeschnitten hat wie wollen die Elfen da ins Mondlicht kommen? Ist ja auch irgentwie eine Welt.
I've got a circle-walk-together-brake. What? Your english is under all pig !!! Sure;) And yours the yellow from the egg

Antworten