Seite 5 von 5

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Mo 20. Jan 2014, 17:42
von Orgrim_117
Eine Mischung aus Alb und Devanthar...hmmm
wir wissen um die Liebe zwischen einem gewissen
Drachen und einer Devanthar, ja.
Aber einen Pärchen bestehend aus einem
Alb und einem Devanthar halte ich für unwahrscheinlich.

Die beiden Völker hassen sich zu sehr, und sind grundverschieden.

Möglich wäre tatsächlich eine gesonderte Gruppe von Alben,
die gänzliche andere Ansichten vertritt, als die übrigen.
Deshalb sind die Zwerge auch so aufmüpfig.
Vielleicht wurden sie aber auch vom Fleischschmied erschaffen.
Der hat bekanntlich eine Schwäche für etwas sonderbare Wesen.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass er ihnen auch ihren Hang zum
Aufbegehren mitgegeben hat. Schlichtweg aufgrund seines eigentümlichen
Humors, oder um seine Brüder und Schwestern ein wenig zu ärgern.

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Mo 20. Jan 2014, 18:36
von Tina
So außergewöhnlich aufmüpfig finde ich die Zwerge gar nicht.
Allerdings sind sie intelligenter und intriganter und stolzer als andere Völker und können so ihre eigenen kleinen Kriege führen ohne offene Schlachten führen zu müssen.

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Mo 3. Feb 2014, 21:29
von Galar
Schon mal daran gedacht, dass Alben und Devanthar die gleiche "Art" wären, hochentwickelte Wesen, welche nur unterschiedliche Absichten hatten? Schliesslich gibt es doch fünf Welten: Daia, Nangog und Albenmark, welche in den Büchern vorkommen, dann das Mondlicht und schliesslich die Welt, von der die Alben kommen. Aber von wo kommen die Devanthar? Um die Riesin zu erschaffen, haben sie ja schliesslich auch gemeinsam gearbeitet, oder? Ausserdem kommt es mir nicht so vor, als würden sich Alben und Devanthar hassen. Die Devanthar verachten die Alben wegen derer Lethargie und möchten expandieren, was die Alben wiederum ärgert, aber von Hass kann man vor den Ereignissen der Drachenbüchern noch nicht sprechen. Schliesslich gibt es auch Kriege zwischen den sogenannten "Nationen", welche auch alle aus Menschen bestehen.

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Di 4. Feb 2014, 15:42
von nachtatem
Vielleicht kommen sie aber auch aus Verschiedenen Welten und haben sich in dieser getroffen ?oder sie sind aus ihrer eigenen Welt verbannt worden ^^,oder sie waren einfach schon immer da und wandern als Energiewesen durchs weltall und ihnen ist langweilig geworden und sie haben mal ein wenig schöpfen gespielt....

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Di 4. Feb 2014, 19:45
von Tina
Also in Die Elfen heißen die fünf Welten.

Albenmark
Menschenwelt /Daia
Zerbrochene Welt / Nangog
Mondlicht
Albenheim (wohin die Alben gingen, als sie ihrer Schöpfung den Rücken kehrten)

Im Grunde sind Alben und Devanthar die gleiche Art. Beides sind gottgleiche Geschöpfe. Trotzdem muss es nicht die gleiche Rasse sein.
Wir wisse also im Grund weder woher die Alben- noch woher die Devanthar kommen.

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Do 6. Feb 2014, 09:56
von Vanidar
Hi Leute,
also ich glaube auch das Alben und Devanthar ähnlich sind.... denn als die Devanthar die blaue Halle angreifen und den Zauber dabei wirken, denkt der Erstgeborene, als er die Erschütterung des magischen Netzes spürt, die Alben kämen zurück!

Re: Namen aus den Elfenbüchern

Verfasst: Mo 19. Mai 2014, 23:42
von Landoran
Ich glaube nicht, dass die beiden von der gleichen Art sind, oder wenn sie es sind, die Devanthar die bösen sind. Nachtate, denkt zwar zunächst an die Alben, aber ich glaube dass liegt einfach nur an der Masse an Magie, die bewegt wurde und dazu sind selbst die Drachen wahrscheinlich nur gemeinsam in der Lage. In den "späteren" Büchern wird immer erwähnt, dass die Magie der Devanthar anders, vernichtend wäre.
Aber interessant, wie Legendenerzählung einsetzt. Albenheim, der Ort an den die Alben gingen, nachdem sie ihrer Schöpfung den Rücken kehrten. Entweder sind nur die verbleibenden, nach dem Krieg gegen die Devanthar gemeint, oder es ist einfach nur eine Legende, da wir ja wissen, was der Goldenen mit den Alben macht.