Emerelles Geheimnis spoiler

Alles über 'Die Elfen'
Shalyn Falah
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 23
Registriert: Do 1. Okt 2009, 17:20

Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Shalyn Falah » Mo 22. Feb 2010, 15:37

In Elfenkönigin werden einige Geheimnisse angedeutet, die Emerelle hat.
1.Als sie ihre Hand nachwachsen lässt und dafür Blutmagie anwendet wird dies als Erbe ihres Vaters dargestellt.
2.Und als das Kobolddorf von den Grauhäuten angegriffen wird und Falrach in Ohnmacht fällt springt sie von einem Felsen. Da steht dann: "Die letzte Silbe und der Aufschlag kamen fast zugleich...Der Fels erbebte unter der Wucht ihres Aufschlags. Die Risse im Stein offenbarten ihr bestgehütestes Geheimnis.Das, was sie in jedem Augenblick durch Magie verbarg...(S. 259) Außerdem sagt Eleborn in ihrem Gespräch etwas wie: "Wir wissen beide was ungeheuliches in dir steckt.

3.Außerdem denkt sie in der Hölle, in der sie Zuflucht vor dem Drachenatem suchen an ihrem "ältesten Feind. An den Verräter und Lügner der ihre Jugend bestimmt hat"(S. 396, Elfenkönigin)

Was denkt ihr darüber, wer war ihr Vater, was ist ihr geheimnis und wer ist ihr Feind? Ich weiß das sind nur Spekulationen.
"Du wirst die Shalyn Falah verteidigen. Und die Trolle werden euch dabei unterstützen, denn sie sind einst selbst gegen die Brücke angelaufen. Wenn Verteidiger und einstige Angreifer vereint sind, wird die Shalyn Falah halten."

Schwerttänzer
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 218
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 13:01

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Schwerttänzer » Mo 22. Feb 2010, 17:36

Also der Verräter und lügner hört sich für mich stark nach dem Devanthar an aber mit den andernen kann ich nur Spekulieren.
Ich würde mal sagen ihr Vater war ein Drache oder sogar ein Devanthar. schlieslich sagte Herr Hennen ja inzwischen das die Alben und Devanthare früher seite an Seite gelebt haben. Also wäre es doch möglich das Emerell die Tochter einer Elfe und eines Devanthars ist. Ist aber nur reine Spekulation.
Woran der Geist glauben kann, das kann er auch erreichen!

Wenn im Wald ein Baum umfällt und niemand sieht und hört es, ist er dann wirklich umgefallen?

Benutzeravatar
Tina
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 574
Registriert: Mo 11. Feb 2008, 17:28

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Tina » Mo 22. Feb 2010, 17:45

Habt ihr das schon gelesen?
Hier wird auf mehr als zehn Seiten über Emerelles Erbe diskutiert und nach Hennens Aussage, waren einige Vorschläge schon sehr na an der Lösung.
http://bernhardhennen.iphpbb3.com/forum ... 1-s10.html
DIE WELT DER ELFEN WIKIA
http://de.die-welt-der-elfen.wikia.com/ ... Elfen_Wiki

Ein Mangel an Furcht zeugt lediglich von einem Mangel an Phantasie
Der schwebende Meister

Sigurd Swertbrecker
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:19

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Sigurd Swertbrecker » Mo 22. Feb 2010, 18:54

Ich denke auch das es ein Deventhar oder ein Drache sein könnte den ich denke die Deventhar bevorzugten blutmagie und die Drachen behersten Alle Formen der MAgie da sie auch als Sehr mächtig in der Magie beschriben werden.

eleborn
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 294
Registriert: Do 7. Feb 2008, 15:47
Wohnort: Hessen

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von eleborn » Mo 22. Feb 2010, 19:01

Die Theorie mit dem Devanthar ist gar nicht mal so abwägig, jedoch fände ich es ziemlich schockierend, wenn der letzte Devanthar ( JUles) ihr Vater wär, dass wäre aber irgendwie auch faszinierend. Ihr Todfeind ist ihr Vater. Lebensspender und ( fast) Vernichter der Albenkinder zugleich. ;)
Lang lebe der Alben Mark!!!

Sigurd Swertbrecker
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:19

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Sigurd Swertbrecker » Mo 22. Feb 2010, 19:24

Emerelle hat ja noch etwas von den Drachen mit bekommen wiso dan nicht auch von dem Krieg gegen die Deventhar oder Jules war nicht der Letzte. Das könnte auch möglich sein den die Deventhar waren immerhin auch ein ganzes Volk.

MAP
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 4
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 15:17

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von MAP » Mo 22. Feb 2010, 20:01

dem würde ich mich anschließen (das es zwar ein devenathar sein könnte aber nicht unbedingt jules sein muss)
da (ich weiß imo nicht wo) einmal erwähnt wurde, dass ihr vater bereits vor ihrer geburt starb.
was einerseits eine lüge sein könnte (um ihr den schrecken zu nehmen, dass ein devenathar ihr vater ist)

aber (auch hier weiß ich nicht genau wo) wird nicht einmal beschrieben, dass jules ausser guillaume noch kein kind mit einer elfe gezeugt hat? -> bitte um aufklärung :D

Sigurd Swertbrecker
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:19

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Sigurd Swertbrecker » Mo 22. Feb 2010, 20:05

Es könnte auch sein das Ein anderer Deventhar Emerelles Vater ist und Nach der Zeugung Emerelles aufgeflogen ist.

Benutzeravatar
fjordländerin
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 47
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:43

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von fjordländerin » Di 23. Feb 2010, 22:52

The Dark One hat geschrieben: In Großbritannien soll ein Mann leben, dessen Vater niemand Geringeres als Adolf Hitler war. Wen das kein ungeheuerliches Erbe ist... Vielleicht geht es bei Emerelle einfach nur um die Person des Vaters, nicht um dessen Volk. Vielleicht war er ja ein Verräter, ein Mörder oder ein Tyrann, auf jeden Fall ein Schandfleck in der Ahnenreihe, vielleicht mit der einen oder anderen Fähigkeit oder Eigenheit, die sich auf Emerelle vererbt hat, z.B. der Jähzorn.
Ich weiß nicht, ob dieser Gedanke in dem anderen Thread schon weitergeführt wurde, ich habe ihn nämlich noch nicht ganz gelesen :mrgreen: (ich hols nach, versprochen)
Auf jeden Fall passt er aber zu dem, was ich mir so gedacht habe...
Es gibt da in "die Elfen" den Passus über die Malereien in der Bibliothek, die den Konflikt Alben/Devanthare darstellt.
Dass die Devanthare mehr gewesen sein müssen als zerstörerische Monster ist spätestens nach "die Elfenkönigin" jedem klar."Sie (die Bilder) zeigten von gleißendem Licht umgebene Gestalten, die durch Wälder schritten und auf schlanken Schiffen über aufgewühlte Meere fuhren."

"Dann wurde die Harmonie der Bilder gestört. Andere Kreaturen tauchten auf,Kreaturen, die wie Mneschen aussahen, aber Tierköpfe auf ihren Schultern trugen"
"Die unbekannten Künstkler hatten den Manneber gemalt! Er war von einer Lichtgestalt niedergerungen worden, die ihm einen Fuß auf den Nacken stellte (..... ) die Lichtgestalt aber hatte kein Gesicht mehr. Ein Stück Putz war herausgebrochen."
"Auf den Wandbildern waren nun blutige Kämpfe zwischen den Lichtgestalten und den Männern und Frauen mit den Tierköpfen dargestellt. Es gab kein weiteres Bild des Mannebers. Was immer mit ihm geschehen war, in den späteren Schlachten hat er offenbar keine Rolle mehr gespielt"

Die Tatsache, dass in der Bibliothek, die sich den Erhalt jeglichen Wissens auf die Fahnen geschrieben hat, ein wesentlicher Bestandteil der Geschichte gelöscht wurde, empfinde ich als Hinweis erster Klasse.
Die Tat dieses Alben - die Niederringung des Manneber" scheint ein ungeheurer Frevel gewesen zu sein...
Wäre es also möglich, dass Emerelles Vater nicht "irgendein" Albe war, sondern genau dieser, dessen Gesicht aus der Wandmalerei getilgt wurde?
Dem, wie es scheint, die Schuld am Krieg zwischen Elben und Devantharen und in der Folge die Zerstörung der "dritten"(jetzt "zerbrochenen") Welt zur Last gelegt wird?

Sigurd Swertbrecker
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:19

Re: Emerelles Geheimnis spoiler

Beitrag von Sigurd Swertbrecker » Mi 24. Feb 2010, 16:42

Die Deventhar konnten bzw. können gestaltwandeln. Da die Kriege auch zum teil von Menschen unterstützt wurden könnte es auch sein das die Deventhar ihnen mit ihrer halb Mensch halb Tier gestallt weißmachen wollten das sie götter sind. Den sie konnten ja auch Zaubern etc.
Das könnte der Grund dafür sein.

Antworten