Fernando

Alles über die sagenhaften Elfenritter in 'Die Ordensburg', 'Die Albenmark' und 'Das Fjordland'
Antworten
Salmey
Gast an Emerelles Hof
Gast an Emerelles Hof
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 21:28

Fernando

Beitrag von Salmey » Fr 22. Nov 2013, 21:36

Hi,
ich lese gerade wieder mal "Elfenritter - Das Fjordland". Jetzt zum ersten Mal ist mir etwas Eigenartiges aufgefallen.
Fernando (der Schreiber) kann es ja nicht über sich bringen, Honorés verbliebene Hand mit diesem speziellen Hammer zu zerquetschen, aber ein bisschen weiter vorne im Buch hat er kein Problem damit, Alfonsin mit einem Hammer niederzuschlagen und ihm mit dem Hammer auch noch so ins Gesicht zu schlagen, dass ein Auge zerstört wird??
Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn. Oder hab ich im Buch irgendwas überlesen?

Freue mich auf eure Antworten.

lg Salmey

Benutzeravatar
Vanidar
Adlerritter
Adlerritter
Beiträge: 133
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 12:08
Wohnort: Neunkirchen am Sand

Re: Fernando

Beitrag von Vanidar » Mo 9. Dez 2013, 07:40

Hi Salmey,
vielleicht bringt er es nicht übersich weil Honore´in vor dem Scheiterhaufen bewahrte....Teil 2
- er könnte aber auch Angst davor haben das, falls Honore´ überlebt, er sein Leben verwirkt hat...er hatte ja schon des längeren Angst davor das man sich seiner entledigt...

Orgrim_117
Schnitter
Schnitter
Beiträge: 77
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 22:31

Re: Fernando

Beitrag von Orgrim_117 » Sa 4. Jan 2014, 20:01

Ich kann mich jetzt nicht mehr an Fernandos ersten Mord erinnern,
hatte aber bei dieser Sache mit Honoré eher den Eindruck, er schafft es
emotional nicht, einen völlig wehrlosen Menschen auf solch brutale Weise zu verstümmeln.
Schließlich soll er ihn ja nicht töten...nur sehr schwer verletzen, wenn man so möchte.

Aber wenn er davor natürlich einen Kollegen mit nem Hammer erschlagen hat, passt das nicht so ganz.

*Schulterzuck*

Antworten