Stirbt die Fantasy?

Hier können Themen rund um euch diskutiert werden

Stirbt die Fantasy?

Ja!
4
10%
Nein!
30
75%
Solange es foren wie dieses gibt Nicht
5
13%
ungewiss
1
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 40

AttaAikhjarto
Fahrender Ritter
Beiträge: 215
Registriert: Fr 2. Apr 2010, 00:06

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von AttaAikhjarto » Mo 19. Jul 2010, 18:37

ja aber manchmal ist schlafen echt besser als lesen
"Es kommt der Jarl vom Firnenstayn,
mit seinem Elfenschwerte fein.
Der Held aus vielen Schlachten,
den die Götter zu uns brachten."
(aus Bernhard Hennen "Elfenwinter")

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Tiranu_1995 » Mo 19. Jul 2010, 23:13

besonders wenn man dann nicht an die toilette denken muss :D
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

Ganda
Fechtmeister
Beiträge: 433
Registriert: Do 24. Jan 2008, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Ganda » Sa 21. Aug 2010, 20:49

Ganz ehrlich, ich bin noch nicht mit den zwölf Seiten durch, aber zwei Dinge kann ich mit Sicherheit sagen:

1. Die letzen paar Seiten passen nicht zum Thema, aber so etwas von überhaupt nicht
2. Gehört dieses Thema eindeutig hierher (Community Forum) und nicht dorthin (Die Elfen Romane)

Back to Topic:
Fantasy, sterben? Nein, glaub ich nicht. Eigentlich sind die Gründe auch schon alle genannt worden (soweit ich überflogen habe), außerdem, so lange es uns gibt, gibt es auch Fantasyleser. Und mit der Vampir "Ära" werden auch viel mehr Leute (zumeist Frauen) zum Lesen angeregt.
Es kann die Ehre dieser Welt,
Dir keine Ehre geben,
Was dich in Wahrheit hebt und hält,
Muss in dir selber leben.

(Auszug aus Ehre von Theodor Fontane)

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Tiranu_1995 » Sa 21. Aug 2010, 21:07

xD ja ganda hast recht unsere gedanken sind zu toileten abgescheift ^^
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

ollowain3
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1220
Registriert: So 3. Aug 2008, 16:48
Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von ollowain3 » Sa 21. Aug 2010, 21:08

Ganz deiner Meinung: Die Fantasy wird nicht aussterben, aber ich denke das die Anhänger des Genres trotzdem schrumpfen werden. Da wird auch die Vampir "Ära" nicht viel helfen, schätz ich mal.
Wenn wir brennen, dann brennen sie mit!

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Tiranu_1995 » Sa 21. Aug 2010, 21:14

naja die mädels in der klasse lesen also die twillight bücher aber davon auch nur den ersten oder sowas und naja keine ahnung ich glaube du hast recht ollowain
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

Mahawan

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Mahawan » Di 24. Aug 2010, 21:17

Ein nicht ganz unbedeutender Anteil der Mädchen, die jetzt alle mit Begeisterung Twilight lesen, hat sich vorher noch nie um Fantasy geschert und wird es wohl auch in Zukunft nicht tun. Dennoch gibt es zahlreiche Fantasy-Leser und ich denke eigentlich nicht, dass sich das ändern wird, denn solange es Leser gibt, entwickeln sich auch neue Autoren.

Ähm ... also zu den Toiletten sage ich jetzt mal nichts ... ;)

Und ich entschuldige mich für den nicht ganz logischen Zusemmenhang von dem, was ich da geschrieben habe ... vielleicht versteht man ja trotzdem, was ich eigentlich sagen wollte ... :oops:

Dunkelfee
Adlerritter
Beiträge: 129
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 23:04
Wohnort: Stuttgart

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Dunkelfee » Mi 25. Aug 2010, 21:19

Also ich für meinen Teil verstehe deine Zusammenhänge, verwirrt hast du mich erst als du gefragt hast ob man sie auch versteht. :D

Ich denke auch dass du recht hast. Für viele ist Twilight das erste und einzige Fantasybuch/bücher. In meiner letzten Klasse war es nichts Ungewöhnliches wenn jemand ein Buch dabei hatte. Doch während man erst noch interessiert gefragt wurde was man denn lese, wurden die Blicke beim Wort "Fantasy" recht schnell gelangweilt.

Andererseits kann man die Bücher auch wunderbar als "Einstiegsdroge" nutzen. Meine Mutter hat in ihrer Jugend das letzte Mal Bücher gelesen. Dann hab ich ihr Twilight gegeben und sie hat sich mit vergnügen darüber hergemacht. Danach hab ich ihr die Elfen in die Hand gedrückt, dann Elfenwinter usw. Wenn ich nicht mitbekomme das sie ein Buch fertig hat, geht sie auch zu mir und fragt nach dem nächsten XD. Sie hatte sogar gefragt wann denn endlich Elfenkönigin rauskommt :D
Worum geht’s eigentlich?
Wir versuchen, den Drachen Ur aus der Folter der Alchimistin Sorvina zu befreien!
Ihr wollt einen Drachen vor einer Frau retten?
...
Muss so etwas nicht eigentlich anders herum laufen?

Mithras
Maurawan
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Feb 2008, 19:39

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Mithras » Mo 30. Aug 2010, 10:31

Tiranu_1995 hat geschrieben:In deutschland lesen immer weniger jugendliche bücher.. damit sinkt auch die anzahl , der menschen , welche fantasybücher lesen.

Was meint ihr dazu?
Woher hast du diese Daten? Laut einer Statistik, die letztes Jahr im Rahmen der Frankfurter Buchmesse erhoben wurde, ist der Anteil an Menschen, die sich selbst als regelmäßige Leser bezeichnen, sogar leicht steigend! Daran ist nicht zuletzt die Fantasyliteratur beteiligt, die derzeit bekanntermaßen boomt und auch viele Erwachsene wieder zum Lesen gebracht hat. Literaturkritiker und Deutschlehrer stehen dieser Entwicklung zwar skeptisch gegenüber, da Fantasy ja bekanntermaßen noch größer Schund ist als sonstige Trivialliteratur ( :roll: ), aber auch sie können sich nicht darüber beschweren, dass überhaupt gelesen wird.
Bild

© Akissi, 2010

Tiranu_1995
Bewahrer des Herzlandes
Beiträge: 853
Registriert: Do 13. Mai 2010, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Stirbt die Fantasy?

Beitrag von Tiranu_1995 » Mo 30. Aug 2010, 17:03

Die daten habe ich von der Frage/antwort seite www.Cosmiq.com nachdem ich die frage gestellt habe , sind 40 antworten innerhalb von 10 minuten gekommen ich habe diese leider schon geschlossen sonnst hätte ich dir den link zur statistik geshcickt

und ich meine in meiner gesamten schule ist das einizgste was gelesesen wird an fantasy : Twillight

sonnst nur sowas mit herzschmerz usw :D

Vor 2 jahren haben noch sehr viele meiner mitschüler und mitschülerrinnin fantasy gelesen und naja nun binn ich übrig :D
Nie werden sie mich brechen,
Niemals meinen Geist bestechen!
Nie werd ich mich verneigen,
Niemals ihnen Demut zeigen!
Nie sollen sie mich ergreifen,
Niemals meine Feste schleifen!
Sieh ich bin, komm sei mein Zeug',
Blutend, aber ungebeugt!

Antworten