Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Hier könnt ihr über eure weiteren Lieblingsbücher schreiben
toolshed
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 38
Registriert: Do 1. Mai 2008, 15:24
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Beitrag von toolshed » Mo 13. Okt 2008, 17:13

wünsch mir grad ich hätte mir deinen Beitrag nicht durchgelesen ^^ ... das mit Ardee und Glokta gibt mir grad doch ein bisschen zu denken.
Das mit "the First Law" ist mir noch garnicht bewusst geworden. Würde mir jetzt schon wünschen weitere Bücher, die in dieser Welt (aber diesmal bitte mit Karte) spielen, zu lesen vorrausgesetzt sie halten die Qualität.
Fand gerade die Sprache, die doch manchmal schon recht nah an gesprochener Sprache war, so sympathisch. Und natürlich die Charaktere. Bin irgendwie nach Feuerklingen ein Fan von Luthar und Logen und vorallem vom schwarzen Dow :D

Ronny
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 324
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 21:43
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Beitrag von Ronny » Di 14. Okt 2008, 17:24

Hehe. :D Mach dir mal keine Sorgen, es wird schon genug Spannung geben. Und der Dow spielt am Ende noch eine große Rolle. Aber mehr sag ich jetzt nicht. ;)
Wähle dir deine Verwandtschaft! Kümmere dich nicht um dein Ansehen! Denn alles, was du bist, das ist in dir.

toolshed
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 38
Registriert: Do 1. Mai 2008, 15:24
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Beitrag von toolshed » Fr 31. Okt 2008, 14:17

Also ... bin seit letzter Woche mit Königsklingen durch. Ich bin schlichtweg begeistert von der Trilogie, obwohl ich dem Ende doch etwas zwiespältig gegenüberstehe. Einerseits finde ich es gut, dass es so halboffen ist aber anderseits ist es der Trilogie auch nicht vollkommen gerecht.
Dass das Ende praktisch der Anfang ist bzw sich die Szenarien so ähneln und ein Bogen zum Anfang geschlossen wird find ich ganz gelungen, nur hätte ich mir noch ein bisschen mehr aufklärung gewünscht, was z.b. mit Ferro wird oder mit West (auch wenn ich es mir denken kann ... leider leider leider) oder wie es dem Hundsmann ergeht der ja noch in der Union bleibt.
Ich hoffe einfach mal, dass noch nach den angeblich mittlerweile 2!!! :) angekündigten Standalone Romanen in der Welt, noch eine Second (vll auch Third) Law Trilogy erscheint.
Die Trilogie ist meiner Meinung nach das beste, was ich bisher gelesen habe (und jetzt haut mich) ...

Benutzeravatar
Sepia
Fürst Albenmarks
Fürst Albenmarks
Beiträge: 1249
Registriert: Do 23. Jul 2009, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Beitrag von Sepia » Sa 25. Jul 2009, 19:55

Also, ich hab die auch alle gelesen! Erstens: Die Titel sind wirklich bescheuert und passen überhaupt nicht zu den Büchern!
Die ersten 2 Teile fand ich einigermaßen gut, aber im Rest muss ich leider meinen Vorgängern die gepostet haben widersprechen! AM Schluss wollte ich einfach nur fertig werden! Wirklich! Es war irgendwie immer dasselbe! Und der SChluss ist auch doof! Also am Anfang hats mir ja noch gefallen. Das erste Buch, aber, ich muss mich korrigieren: es hat schon im 2. Teil angefangen irgendwie langweilig zu werden!
Bitte seid mir nicht böse (ich bin schließlich als einzige dieser Meinung!), aber ich finde Die Elfen um klassen besser!
Darf ich dich besteigen?
Nein!
Aber...
Du darfst mich reiten! Besteigen! Ha!



Aber an dem Ort, an den ich dich führen kann, gibt es keine Zukunft. Nur Geister und Träume und verlorene Schatten.
Ich bin so ein verlorener Schatten...

shizQ
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 34
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 06:05
Wohnort: Münsterland

Re: Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Beitrag von shizQ » Mi 23. Nov 2011, 05:17

Gute, solide Fantasy.

Etwas eigenwillig, aber gerade das hat mir sehr gut gefallen.
Die Charakter sind gut herausgearbeitet und keine 0-8-15-Typen.
Auch die Story ist interessant und spannend gehalten.

Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen ;)

Benutzeravatar
Eisfeder
Elfenritter
Elfenritter
Beiträge: 181
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:20

Re: Kriegs- , Feuer- und Königsklingen von Joe Abercrombie

Beitrag von Eisfeder » Mo 18. Feb 2013, 13:15

Ich bin soeben mit der Trilogie fertig geworden und fand sie... düster und sehr erfrischend. :D

Der erste Teil hat mich persönlich jetzt nicht so vom Hocker gerissen, aber zurückblickend kann man doch feststellen wie die ganzen Fantasy-Klischees aufgebaut und in den nächsten Bänden in der Luft zerfetzt wurden. :mrgreen:

Auch die Charaktere und deren Entwicklung hat mir ziemlich gut gefallen. Es gab eben mal keine durchweg 'guten' Menschen, sondern eigentlich nur schlechte und schlechtere, von denen einige dann doch wieder versöhnliche Eigenschaften besitzen und diese dann im Verlauf der Geschichte ausbauen.

Das Ende fand ich insgesamt auch sehr passend und zufriedenstellend, obwohl ja vieles offen gelassen wird.

Alles in allem: 9/10, würde es jederzeit wieder lesen. ;)
'How's the book?' - 'Lot of boring rubbish. Full of wise Magi, stern knights with mighty swords and ladies with mightier bosoms. Magic, violence and romance in equal measure. Utter shit.' - Joe Abercrombie, The Blade Itself

Antworten