David Eddings - Die Eleniumsaga

Hier könnt ihr über eure weiteren Lieblingsbücher schreiben
Antworten
shizQ
Hüter des Wissens
Hüter des Wissens
Beiträge: 34
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 06:05
Wohnort: Münsterland

David Eddings - Die Eleniumsaga

Beitrag von shizQ » Mi 23. Nov 2011, 22:39

Für mich eine absolut empfehlenswerte Triologie, die es in sich hat.
Die Bücher sind durchweg spannend und unvorhergesehene Wendungen halten die Geschichte lebendig.
Es gibt zwar nur wenige, der klassischen fantastischen Geschöpfe, wie Elfen, Drachen oder Zwerge, aber dafür einen Kampf, in dem n icht nur exotische, mächtige Ungeheuer, sondern auch mehrere Götter miteinbezogen werden. Ich kann es jedem, der gerne Fantasy ließt nur wärmstens empfehlen.

Allerdings sollte man die Bücher schön der Reihe nach lesen, da in den Klappentexten teilweise schon einige Infos enthalten sind, die einem das Lesevergnügen schmälern könnten, also vorsichtig sein ;).


1. Band: Der Thron im Diamant (473 Seiten)

Nach zehn Jahren des Exils kehrt Ritter Sperber nach Elenien zurück, um seine Pflicht als Streiter der Königen zu erfüllen. Doch die junge Herrscherin Ehlana ist von einer geheimnisvollen Krankheit befallen: Sie lebt nur noch weil, weil die Zauberin Sephrania sie in unzerstörbares Kirstall eingeschlossen hat. Zwölf Ritter haben ihr Leben verpfändet um Zeit zu gewinnen, damit ein Heimittel gefunden werden kann. Nach Ablauf jeden Mondes wird einer von ihnen sterben - bis schließlich nach dem Tod des letzten Edlen der Diamant zerschellen und Ehlana den Untergang bringen wird. Da macht sich Ritter Sperber kurz entschlossen auf, um Rettung zu suchen. Doch nur ein sagenumwobener, verschwundener Juwl kann die Königin vielleicht von ihrem Leid erlösen...

2. Band: Der Ritter vom Rubin (415 Seiten) [VORSICHT:SPOILER!]

In unzerstörbarem Kristall gefangen, wartet Ehlana, die junge Königin Elenies, auf ein Mittel gegen das töfliche Gift, das Feinde ihr eingeflößt haben. Nur ein Zauber kann ihr Retteung bringen: Die Kraft des Bhelliom, eines magischen Saphirs aus grauer Vorzeit, der einst dem König von Thalesien gehörte.Was niemand in den letzten Jahrhunderten zuwege brachte, muss Sperber, der Ritter der Königin, in kürzester Zeit schaffen: Er muss das blaue Juwel finden, um seine Herrin zu retten. Seine Suche führt in ans Ender der Welt - und dort stellt sich im ein gefährlicher Widersacher entgegen: Azash, der dunkle Gott von Zemoch.

3. Band: Die Rose aus Saphir (606 Seiten) [VORSICHT:SPOILER!]

Sperber, der Ritter vom Rubin, ist nach langer Suche heimgekehrt, und in seiner Hand hält er den Bhelliom, ein magisches Juwel in Gestalt einer Rose, das der todgeweihten jungen Königin Rettung verheißt.Doch Sperber hat einen mächtigen Widersacher: Annias der Kirchenfürst von Elenien, strebt nach dem Thron des Erzprälaten. Um sein Ziel zu erreichen hat Annias einen geheimen Pakt mit dem dunklen Fott Azash geschlossen. Azash fürchtet nur eines: Er ist verloren, wenn das Juwel in die Hände eines ganz bestimmten Menschen gerät...

Antworten