Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Über das Forum und Community Wiki

Stimmst du für die Forderungen der Liga? Damit wärest du Mitglied der Initiative.

Ja, ich stimme dafür
11
38%
Nein, ich stimme dagegen
18
62%
 
Abstimmungen insgesamt: 29

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 14:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Xijoria » Mi 25. Feb 2009, 17:32

Ja also nu möcht ich mich an der Diskussion mit beteiligen und mal meine Meinung äußern ...

Ich finde Deinen Aufruf zur Achtung der Rechtschreibung und Grammatik einfach eigenartig. Respekt für den "Mut" das Du alle Deine Vorschläge und Gedanken hier nieder schreibst, allerdings empfinde ich diese, für ein Forum, unangebracht und übertrieben!!! Zu Recht - und es ist auch ganz nartürlich - , dass Du somit auch Kritik einstecken musst und das nicht immer positive. Allerdings solltest Du unsere Meinungsäußerung nicht ignorieren oder glauben, dass wir alle sofort und bedingungslos Deiner Ansichten sind. Merkwürdig finde ich, dass Du erst seit kurzen hier bist und ziemlich schnell zu solchen Maßnahmen anrückst. (Das ist jetzte keine Kritik - nur eine Feststellung.) Wie kommt man denn eigentlich auf so eine Idee?? - abgesehen davon, dass wenige Mitglieder scheinbar "vergessen" haben was Rechtschreibung ist...

Nun zu meiner Kritik
Deine ganzen Forderungen und Bezweckungen habe ich überflogen, weil mir das einerseits zu lachhaft wurde und andererseits viel zu lang. Es ist wie ein langweiliger Vortrag oder besser eine Art Standpauke, wo man kurz zu hört und man dabei abschaltet. Deine Forderungen werden bei den meisten Mitgliedern in das eine Ohr einströmen und in das andere Ohr wieder heraus. Danach folgt ein Achselzucken oder eine Kritik. Das ist mein persönliches Empfinden dazu.

Dennoch kann ich Dir in einem Punkt zustimmen. Am Ende sollte Jeder ein wenig darauf achten und nicht wie wild irgendwas in die Tasten tippt. Eventuell vesteht man als Leser dann nur noch "Bahnhof" und ist "gezwungen" es, zur Verständigung, nochmal zu lesen, um den Sinn zu verstehen. Das ist zwar nervig, aber das kommt ja nicht zu oft vor. Zu grobe Missachtung stören mich zwar auch, aber deswegen würde ich nicht zu solchen Maßnahmen greifen, wie Du sie vorschlägst! Zumal, wer soll denn das Ganze machen? Dieses Forum existiert mit vielen Mitgliedern, die alle gerne etwas beitragen wollen und sich zu gewissen Themen äußern. Du sagst zwar selbst, dass das keiner kontrollieren soll (Punkt 4, §1), aber wie soll dann Deine Idee umgesetzt werden, frag ich Dich?? Du kannst doch nicht ernsthaft von jemanden verlangen, dass er oder sie alle Themen durchgeht und nach groben Verstößen der Rechtschreibung durchsucht! Zumal das absoluter Zeitvertreib wäre, für jemanden der dann wohl echt Langeweile hat und ein Grammatikfahnatiker sein müsste. Und Admin oder Mods sind nicht die geworden, um zu Gesetzeshüter der deutschen Rechtschreibung und Grammatik zu werden. Ich bitte Dich, wo soll denn das hinführen!?!

Meine Vermutung dazu wäre:
1. dass sich die meisten Mitglieder zweimal überlegen werden ob sie überhaupt etwas posten wollen...
2. Immer weniger Mitglieder werden sich trauen etwas zu schreiben und das endet zum Schluss zu einem Forumsfriedhof! Das hat dieses Forum nicht verdient! Grammatik & Rechtschreibung hin oder her...

Ich kann nur meinen Vorrednern beipflichten, dass dieses Forum zum Austauschen von Meinungen ist. Es sollte ein freies Diskutieren möglich sein, wo zwar auf die Rechtschreibung geachtet wird aber nicht zur strengen Pflicht wird.
Außerdem kannst Du doch gar nicht beurteilen, ob manche nicht vielleicht doch einen gewissen Zeitdruck haben. Mal kurz in einer Pause etwas schreiben, oder 10min vorm gehen hier nochmal schnell vorbei schauen, wo es einen dann doch in den Fingern juckt, oder die nur auf Arbeit / Schule Internet haben - sowas solls ja auch noch geben - und nur in kurzer Zeit etwas schreiben können... Ich sage Ja zur Grammatik & Rechtschreibung, aber ein ausdrückliches NEIN zu Deiner selbstgewählten Initative die nun zur Liga anstrebt. Ein etwas zu hohes Ziel - meines erachtens.

Außerdem glaube ich, dass jeder irgendwo eine Rechtschreibschwäche hat. Ich kann zb. gleich sagen, dass ich es schwer habe den 3. und 4. Fall für mich auseinander zu halten. Ich merke den Fehler nicht ein mal und so sehr ich mir auch Mühe gebe, klappt es nicht das zu ändern - oder zumindestens nicht immer. Soll ich deswegen aus dem Forum ausgeschlossen werden, nur weil ich das nicht richtig beherrsche und somit ein "Fehlerwiederholungstäter" wäre? Soll ich deswegen meine Ideen und Meinungen nicht mehr verbreiten dürfen, nur weil ich eine Schwäche dafür habe und es auch so schnell nicht ändern kann? Soll ich ausgeschlossen werden, nur weil ich mal zwischendurch doch sächsel? (Was eher selten vorkommt beim schreiben, aber viellei doch passiert xD) Sollen andere ausgeschlossen werden, nur weil es ihnen ähnlich geht und deswegen nicht mehr hier schreiben dürfen??? Das kann doch unmöglich Dein absoluter Ernst sein!

Ich verstehe zwar Dein Anliegen, da es immer irgendwo Mitglieder geben wird, die sich keine Mühe geben und Du ihnen na ja - sagen wir mal - "Einhalt" gebieten willst. ABER ich finde Deinen Aufruf in der jetztigen Form absolut daneben und die Idee, dass so ins äußerste zu treiben, hinterlässt einfach nur ein Kopfschütteln bei mir und somit zu einem klaren NEIN - so nicht!

Fazit:
So sehr man sich doch bemüht dies einzuhalten, klappt es trotzdem nicht. Nobody is perfect - sag ich nur und in Rechtschreibung & Grammatik sowieso nicht. Ob mit Mühe oder ohne.

Nun das ist meine Auffassung dazu.

Gruß Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Lorlen
Gelehrter Albenmarks
Gelehrter Albenmarks
Beiträge: 22
Registriert: Fr 16. Jan 2009, 14:51

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Lorlen » Mi 25. Feb 2009, 20:19

Ich reagiere allergisch auf Rechtschreibfehler in einer zu hohen Dosis. Und dabei sind sie so einfach zu vermeiden (siehe Punkt 6). Ich schaffe es größtenteils auch.

Ob du den Thread als lachhaft empfindest oder nicht, interessiert mich nicht. Mich interessiert nur, dass dieses Forum ansehnlich bleibt und noch ansehnlicher wird. Weiterhin halte ich Punkt 5, 3 für wichtig. Aber in erster Linie sind meine Wünsche purer Egoismus. Wünsche sind immer egoistisch.

Die Konsequenzen sind harmloser als sie klingen.

1. Extremfälle, die grundsätzlich und auffallend Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung missachten und zeigen, dass sie darauf keinen Wert legen, werden vorerst ein paar Male (wie oft muss festgelegt werden) verwarnt, bevor gewisse Maßnahmen wie der Ausschluss drohen.

2. Nach einer ersten Verwarnung hat der User noch weitere Chancen. Es liegt in seiner Hand, ob er Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung weiterhin grundlegend außer Acht lässt, oder nicht. Der User weiß also, welche Konsequenzen sein Verhalten für ihn hat. Er ist gewarnt.

3. Die Administration oder andere Beauftragte haben die Aufgabe, die extremeren Problemfälle zu ermitteln, zu verwarnen und allgemein (per PN) auf häufig auftretende Fehler des Users zu verweisen.

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Merke dir das Stichwort Extremfall. Das bist du nicht.
Eine Verwarnung ist noch lange kein Weltuntergang und sollte eher als Hinweis betrachtet werden. Nichts geschieht also einfach so aus heiterem Himmel. Habe auch schon eine Verwarnung (allerdings wegen etwas anderem).

Die Extremfälle sind sehr leicht zu erkennen. Man braucht kurz den Text zu überfliegen und die Fehler springen automatisch beim Lesen ins Auge.

Benutzeravatar
Mithras
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Feb 2008, 19:39

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Mithras » Do 26. Feb 2009, 13:36

Wenn es nur um Extremfälle geht, wie du ja selbst sagst, lohnt sich das dann überhaupt? Ich bin hier immerhin schon ein Jahr lang registriert und kann mich nicht erinnern, je mit einem Extremfall konfrontiert worden zu sein. Es kann ja sein, dass du andere Maßstäbe setzt, aber wenn du einen solchen Vorschlag äußerst, dann vermute ich doch, dass du auf konkrete Beispiele Anspielst, die eine solche Regelung nötig machen. Hättest du vielleicht ein Beispiel?

Tut mir leid, wenn ich jetzt zu hart klingen sollte, aber die Konsequenzen, die es nach deinen Forderungen zu ziehen gilt, klingen in meinen Ohren mit jeder weiteren Wiederholung weniger harmlos. Ich schätze, wir haben mittlerweile alle verstanden, was du dir wünschst und lehhnen es genau deshalb ab! ;)

Ich möchte meine Meinung dazu eigentlich nicht noch einmal ausführen. All die Dinge, die in meinen Augen dagegen sprechen, habe ich schon aufgeschrieben. Es wäre konstruktiver, wenn du konkret auf die Bedenken anderer eingehen könntest, denn so dreht sich die Diskussion leider im Kreis...
Bild

© Akissi, 2010

Daniel
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 709
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 20:59
Kontaktdaten:

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Daniel » Do 26. Feb 2009, 18:07

Mein Meinung ist, dass hier mit Kanonenkugeln auf Spatzen geschoßen werden.

Leider ist mir Darki zuvorgekommen aber ich wollte dich auch fragen, was der Auslöser deiner Initiative war. Ich meine, eigentlich macht man Initiativen bzw. Ligen, wenn einem was gegen die Hutschnur geht und im prinzip ist doch noch gar nichts schlimmes passiert (auf die Rechtsschreibung und Grammatik bezogen). Ich kann mich immoment an keinen Fall erinnern, wo die Rechtsschreibung so fürn Arsch war, dass es deswegen zu Streß kam.

Also Wunder ich mich, dass du da so fleißig für sprichst. Und zu deiner Argumentation, dass wir alle gut Rechtschreiben und so können, weil wir alle Bücher lesen. Dem kann ich ganz und gar nicht zustimmen. Lesen und schreiben ist nicht dasselbe. Etwas passiv abzulesen ist einfacher. Man kann sich manche sachen zusammenreimen. Ist bei mir wie im Englischen (nicht gut in Englisch). Aber schreiben uiuiuiui. Da muss man überlegen wie war das noch gleich, wie wird das geschrieben, ist dass Komma da richtig. In einem geschriebenen Text steht das Komma da. Dann wirds schnell überlesen aber es richtig setzen, hmm.
Außerdem vll. ist ja ein Werk von Hennen, sein erstes Buch das er liest. Somit gehört er zur Gemeinde aber kann es trotzdem nicht. Ich glaube nicht, dass es in Hennens Sinn ist nur Rechtschreibstarke User schreiben zu lassen. Noch ein Grund, den du selbst gesagt hast.

So bestimmt wieder viele Argu vergessen.

Ich könnte mir vorstellen, die Forenregel zu ändern und reinzuschreiben, dass man auf die Rechtschreibung achten sollte. Aber dies tut hier eigentlich eh jeder. Schon aus dem Grund, weil jeder in gewisse Weise respektiert werden will. Und jemand der nur, und dann auch noch absichtlich, denn du willst ja nur gegen die vorgehen die absichtlich falsch schreiben, falsch schreibt, wird ohnehin von uns Er/Verwarnt wegen Spams oder anderen Sachen, da lassen wir uns schon was einfallen.

Ach btw, seid doch froh dass wir hier so schnell mit Ermahnungen rumschmeißen, denn Ermahnung sind ohne Wertung und ihr wisst wie wir reagieren. dann könnt ihr euch schon in diesem Freiraum bewegen ^^

Benutzeravatar
Schattenfell
Fechtmeister
Fechtmeister
Beiträge: 364
Registriert: So 18. Mai 2008, 20:14
Wohnort: Luxemburg

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Schattenfell » Sa 28. Feb 2009, 20:00

Guten Abend !!

Ist doch einfach nur köstlich sich diese unnütze Diskussion durchzulesen, nicht nur einmal musste ich mehr als schmunzeln. Eigentlich ist ja schon alles gesagt und ich komme leider viel zu spät aber will ich mich doch einfach dazu äußern. Das Beste finde ich doch dass du mal noch nicht ein paar Monate bei uns registriert bist und dir schon das Maul zerreißt (muss vielleicht zensiert werden, darauf reagiert er vielleicht auch allergisch…) dass unsere kleine Gemeinschaft von hoch ansteckenden und tödlichen Fehlerschreib-Kranken nur so wimmelt. (Das liest man zwischen den Zeilen, musst nicht noch antworten und sagen dass du das nie geschrieben hast, das sieht mein geschultes Auge auch so ;) ) So aber nun mal zum wesentlichen, auch wir Akademiker können uns mal verschreiben und haben das Fehlervirus auch in uns. Jeder schreibt mal einen Fehler, wir armseligen Menschen sind ja leider noch nicht richtig programmiert und ich denke wenn es dir nicht passt das unserer Fehler (die beabsichtigt nur um dich zu ärgern) einen Anfall verursachen dann wäre es doch nicht schlecht mal die Quelle zu vermeiden und ganz aus dem Geschäft des Webs auszusteigen. Überall gibt es Fehler mein Lieber leider können so Menschen wie du und ich das nicht ändern und wir müssen uns mit dieser ungerechten Welt geschlagen geben.

Wie du ja siehst wirst selbst du nicht vor Fehlern verschont und so muss man sich eben damit abgeben dass dem so ist. Aber ich muss schon sagen deine Beiträge haben mir den Tag versüßt (wobei wie kann man den noch versüßen hahaha). Wenn du mal ein paar weitere Beiträge geschrieben hast und kein Grünschnabel mehr in diesem Forum bist, kann man sicherlich noch mals darüber diskutieren, wer hier Fehler macht und wer nicht. Dann ist das Unkraut gezupft und du bist so desensibilisiert dass dich diese kleinen Tippfehler nicht mehr stören und wenn nicht, mhhh wo ist nochmals der Knopf für Wireless!!! Aber zu deinen tollen Glück bin ich nur ein kleiner Schreiber in diesem Forum und hab nicht das Recht dir eine Verwarnung und eine Sperrung aufzulegen, denn du hast mir Pickel ins Gesicht verpasst mit deinen Fehlern … (ach nein ich vergas die hatte ich schon vorher)

PS: Mhhh also diese Fehler in dem Text von Schattenfell sind ja so was von schlimm, das wundert mich aber dass die überhaupt die Tasten auf ihrem PC findet, so blind wie die ist. Alle auf drei: VERWARUNG!!!

Norgrimm wird mich wohl bald rausschmeißen XD
"Absoluta sententia expositore non indiget."
Vollkommene Worte brauchen keine Interpretation.
Bild

Elfenlicht
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 73
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 15:28

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Elfenlicht » Sa 28. Feb 2009, 23:31

Das sind ja sarkastische Bemerkungen, die man hier lesen kann! Donnerwetter!

Trotz alledem finde ich es wichtig, auf eine korrekte Rechtschreibung zu achten. Mir sind hier nämlich schon einige Beiträge aufgefallen, die mir die Lust sie zu lesen, genommen haben. Ist dann so ähnlich wie Hyroglyphen entziffern. Es geht ja vor allem um die Lesbarkeit eines Textes. Und damit möglichst viele ihn gut und schnell lesen können, sollten wir uns an die Regeln halten. Ist es denn so schlimm mal kurz für eine Minute drüber zu lesen und die schlimmsten Böcke zu ändern? Ich habe jedenfalls keine Lust einen hingerotzten Beitrag zu lesen, der mal schnell in der Pause in die Tasten getippt wurde (besonders übel: die Buchstaben der Wörter werden vertauscht - das ist dann schon nahe an einer Geheimsprache).

Es geht natürlich nicht um einzelne Rechtschreibfehler oder Flüchtigkeitsfehler. Wurde ja hier schon einige Male erwähnt. Also ich plädiere dafür, dass die Moderatoren in nächster Zeit verstärkt auf solche schlampigen Texte achten und die Betreffenden dann halt mal kurz ermahnen. Denn entscheidend sollte meiner Meinung nach, wie oben schon gesagt, sein: können möglichst viele meinen Beitrag gut lesen. Lesbarkeit wird beeinträchtigt durch:

- fortlaufend Fehler in der Groß- und Kleinschreibung machen. Wer keine Lust auf die Regel hat, schreibt dann lieber alles klein.

- fortlaufend unbekannte Abkürzungen und Fremdwörter verwenden

- fortlaufend wie in der gesprochenen Sprache schreiben, also Silben werden weggelassen, regionale Begriffe, Dialekt- oder Slangsprache wird verwendet, Grammatik existiert nicht wie z.B. det kommt bei mich nich vor.

- und natürlich Rechtschreib- und Kommafehler en masse.

Ein Satz oder ein Wort mal abseits der Regeln zu schreiben, ist natürlich völlig okay. Kann ja auch ein nettes Stilmittel sein.

Benutzeravatar
Shax
Fahrender Ritter
Fahrender Ritter
Beiträge: 261
Registriert: Di 19. Aug 2008, 23:00
Wohnort: Chemnitz, Sachsen, Deutschland, Europa, Erde, Sonnensystem, Milchstrasse ;)
Kontaktdaten:

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Shax » So 1. Mär 2009, 01:35

em ja also wenn ich alles klein schreib gibts ein problem und du meinst alles in hochdeutsch zu schreiben ist das richtige? hochdeutsch schön und gut aber nicht zwingend das muss beim besten will nicht sein. mal hier und da einen buchstaben weglassen wenn kümmerts.
ein beispiel:
gibt es ... gibts
da hat ja wohl keiner ein problem mit xD oder
und vorallem worum es hier ging war ja das dafür ne extra regel aufgestellt wird und wie einer meiner vorredner bereits erwähnte ist das wie wenn man mit kanonen auf spatzen schießt xd also bitte.
am rande noch eins Groß und kleinschreibung interessieren beim lesen nicht wirklich. Das is nur ne sache des schriftbildes. und ma so am rande in wievielen anderen sprachen der welt gibt es noch so ne krasse groß und kleinschreib wut wie im deutschen xD. Seht euch englisch an da is grad ma der satz anfang und namen groß. alles andere klein und das reicht.
Platonische Liebe kommt mir so vor wie ein ewiges Zielen und niemals losdrücken.
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 14:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Xijoria » So 1. Mär 2009, 11:16

Ich hab dann mal was hübsches für Euch..
Das stellt jetzte keine Entschuldigung dar, für diejenigen die sich vertippen oder ähnliches.. Auch ist es kein Appell dafür, diese Schreibart in jedem Post zu nutzten..

Es ist - wie der Titel schon sagt, eine festgestellte Studie :lol:

Stduie der Cambrdige Uinevrstiät

Luat eienr Stduie der Cambrdige Uinevrstiät speilt es kenie Rlloe in welcehr Reiehnfogle die Buhcstbaen in eniem Wrot vorkmomen, die eingzie whictige Sahce ist, dsas der ertse und der lettze Buhcstbae stmimt. Der Rset knan ein vlilöges Duchrienanedr sein und knan trtozedm prboelmols gelseen wreden, weil das menchsilche Ague nicht jeedn Buhcstbaen liset.

Ertsuanlcih, nihct?


______________

Sicherlich ist es ärgerlich wenn der Lesefluss gestört wird - aber so gehts auch und es ist doch verwunderlich, warum wir das so einfach lesen können und der Lesefluss so flüssig ist! Nun schaukelt Euch nicht hoch, wegen ein paar Tippfehler, Rechtschreibfehler oder nicht vorhandenen Satzzeichen - die hier im Forum nun mal sind. Das ist doch hier kein Weltuntergang! Und wie schon gesagt wurde, werden die "bösen Übeltäter der totale Rechtschreibmissachtung" schon ermahnt. Es herrscht hier keine Narrenfreiheit, aber man kann leider nicht alles unter einem Hut bringen und selbst dann nicht, wenn es zisch Regeln gibt. Außerdem kennt es doch jeder aus seiner Jugend, in die ja manche immernoch stecken, dass manche Regeln einfach nicht beachtet werden...

Natürlich sollten die jüngeren (und auch älteren) unter uns auf eine ordentliche Rechtschreibung achten, denn schreiben schult ja bekanntlich die ganze Grammatik. Wenn mans hier schon falsch schreibt, schreibt man es im Aufsatz (oder wo auch immer) erstrecht falsch. Dennoch passieren Fehler, die nun mal üblich sind. Hinzu kommt noch, dass einige die alte Rechtschreibung im Indus haben und die Neue noch nicht beherrschen... Woher will man als Leser auch unterscheiden können, ob die Person eigentlich nicht selbst weiß, dass "Schifffahrt" mit drei F's geschrieben wird und hier im Forum eben "schiffahrt" schreibt... Oder reißen und reisen - der Unterschied ist bekannt, nehm ich mal an. Mansche schreiben ja auch das Reisen als Reißen und meine trotzdem das selbe.. Sind nur zwei Beispiele meinerseits.
Wir sind hier nicht im Büro wo jeder Anschlag gezählt wird und auf genaue Richtigkeit geachtet werden muss! Nun, ich will keinen in Schutz nehmen, aber Rechtschreibung und Grammatik ist schon eine schwere Sache und eben darum nicht immer einfach... Also heizt Euch nicht an jedem Fehler auf, manche wissen es einfach nicht besser! Außerdem ist es doch gut für einen selbst, wenn man die Rechtschreibfehler anderer erkennt und es für sich selbst besser weiß - das ist wie ein Fehlertext in Deutsch, welcher ja die Kenntnisse der Rechtschreibung auch ein bissel trainiert ;) . Ob unsere Extremfälle oder andere Rechtschreibexperten etwas dagegen tun wollen, da würd ich sagen, muss jeder selbst die Initiative ergreifen und nicht in einem freien Forum dazu gezwungen werden!

Noch etwas Wichtiges, was vielleicht auch mal erwähnt werden sollte! Ich unterstelle einfach mal, dass viele unter uns NICHT das "10-Finger-Schreibsystem" beherrschen, sondern eher im
"2-Finger-Alderauge-Suchsystem" getippt wird... Sollte vielleicht auch mal bedacht werden. Und nicht jeder findet die Umschalttaste, geschweigedenn die Person weiß was das ist... So entstehen jedenfalls auch Fehler ;)

Ach und dann fällt mir noch was ein xD

Lorlen sagt:
Ich reagiere allergisch auf Rechtschreibfehler in einer zu hohen Dosis. Und dabei sind sie so einfach zu vermeiden (siehe Punkt 6). Ich schaffe es größtenteils auch.


Tja, ich finde Deine vielen Unterpunkte und Vorschläge einfach zu Viel! - davon bekommen manche auch eine Allergie... Natürlich sind das nett gemeinte Hinweise von Dir, aber glaubst Du wirklich, dass das ein Teenager von Dir sagen lässt wo und wie er zu schreiben hat, nur um hier zu posten? Ich schätze mal eher... Nö. (Im Übrigen - Word und Googel wissen auch nicht alles ;) )
Und das mit der hohen Dosis.. Na darüber lässt sich ja streiten, denn Deine Extremfälle wie Du sie nennst, sind scheinbar doch nicht so wenige, wie Du es hier vorgibst. Sonst würdest Du ja nicht so einen Aufschrei machen...

Lorlen sagt:
Mich interessiert nur, dass dieses Forum ansehnlich bleibt und noch ansehnlicher wird. Weiterhin halte ich Punkt 5, 3 für wichtig. Aber in erster Linie sind meine Wünsche purer Egoismus. Wünsche sind immer egoistisch.
Ja, Deine Wünsche sind egoistisch.. Und ich finde, dass dieses Forum schon alleine ansehnlich ist, aufgrund unserer vielen Ideen, vielen Beiträge, Gedanken und Kommentaren und auch Kritik. Das Interesse jedes einzelnen hier zu schreiben, etwas zu verkünden, zu hinterfragen,... Einfach die Neugierde hier etwas zu erfahren und erfahren zu bekommen, macht dieses Forum ansehnlich und Erhaltenswert. Unser eigener Antrieb dieses Forum immer wieder gern zu besuchen und darin zu schreiben, lässt das Forum leben. Und nicht eine pingeliche Rechtschreibung, die jeden darauf drängt immer Korrekt zu schreiben. Das streßt einfach zu sehr! Manche wollen auch mal abschalten können... Ich persönlich kann am besten Abschalten, wenn ich in die Phantasie eintauchen darf - und dazu lädt uns Herr Hennen ein und begrüßt uns herzlich.

Na ja - und wenn Dir dass nicht passt, steht es Dir ja selbst frei wieder zu gehen oder diese Forengemeinde so zu akzeptieren und in diesem Falle Toleranz zu zeigen... Wir sind ja alle freiwillige hier und wurden nicht dazu gezwugen. Von daher herrscht hier ein kommen und gehen..

So denn - das wars erstmal
Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Elfenlicht
Hüter der Geheimnisse
Hüter der Geheimnisse
Beiträge: 73
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 15:28

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Elfenlicht » Mo 2. Mär 2009, 18:18

@Xijoria: woher hast du denn diese tolle Studie: Fundort, Quelle? Und was bitte ist eine festgestellte Studie?

Na, ich sehe schon, die Hüter und Hüterinnen der dt. Rechtschreibung stehen wohl auf verlorenen Posten. Ich finde das natürlich nicht wirklich tragisch, es gibt wahrlich Schlimmeres auf der Welt.
Aber immerhin geht es in diesem Forum um Sprache und Bücher. Wir tauschen ja keine Kochrezepte aus und unterhalten uns auch nicht über Windows Vista und ähnliches. Da würde ich mir einfach einen etwas anspruchsvolleren Umgang mit unserer Sprache wünschen!!

By the way: wo ist Lorlen? Ihr habt sie jetzt vergrault.

Benutzeravatar
Xijoria
Maurawan
Maurawan
Beiträge: 515
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 14:53
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Die Liga zur Wahrung dt. Rechtschreibung u. Grammatik

Beitrag von Xijoria » Sa 7. Mär 2009, 14:32

Ok, dass mit der festgestellten Studie stimmt nicht ganz. Ich hätte da wohl vorher etwas mehr recherchieren (<< schwieriges Wort ^^) sollen :? . So wie ich es jetzt gelesen habe, weiß keiner genau wer diese Studie eigentlich im Umlauf gebracht hat. Fakt ist nur, dass sich viele mit dem Phänomen danach beschäftigt haben und dabei auch verschiedenes herausgekommen ist.. Wen es interessiert kann ja dazu mehr hier lesen. Auf diese "geheimnisvolle Studie" selbst bin ich gestoßen, weil ich soetwas in der Art schon einmal gelesen habe und ich mich einfach daran erinnern musste, dass wir trotz der Buchstabenverdreher es lesen können.

Es ist ja nicht so, dass all diejenigen die ihre Kritik zu dieser Diskussion gegeben haben, gegen die Rechtschreibung & Co. sind. Sondern nur gegen diese Art und Weise wie es Lorlen vorschlägt. Ihre Forderungen und das alles ist fast so lang wie die Regeln für dieses Forum selbst und würde zu dem noch ein umfangreiches "Extrakapitel" darstellen. Es ist einfach zu übertrieben und nicht so in der Form umsetzbar. Jedoch sollte sich jeder im Klaren sein, dass wer auch immer im Internet etwas veröffentlicht oder hier beiträgt für die ganze Welt zu lesen ist! Wer weiß was das Internet noch so bringt... Jede Medaille hat bekanntlich zwei Seiten und so auch das Internet, will ich damit sagen. Dass sollte für jeden selbst ein Ansporn sein, darauf zu achten, was man hier eigentlich schreibt und vorallem wie.

Eigentlich ist ja alles schon gesagt. Eine ordentliche Rechtschreibung und was noch dazu gehört wird erwartet, aber am Ende ist es jeden selbst überlassen wie sehr sie/er sich darum bemüht.

Tja und ob Lorlen sich nochmal dazu äußert oder nicht, weiß ja keiner solange sie/er sich nicht meldet. Ich würde nicht sagen, dass wir sie/ihn vergrault haben. Wer eine Diskussion eröffnet, muss mit positiver/negativer Kritik, Widerstand, Zustimmung und auch mit Meinungsverschiedenheit rechnen und sich eventuell dem gegenüber stellen und sich auch erklären können, statt sich nur zu wiederholen. Es ist eine Auseinandersetzung die sich nur im Kreise dreht, sich aber alle einig sind dass auf Rechtschreibung,.. geachtet werden sollte. Nicht weiter auf uns zu reagieren und somit ignorieren, heißt dass es wohl doch egal geworden ist. Solange hat sich das Thema scheinbar "ausdiskutiert", aber das hab ich ja nicht zu bestimmen..

Gruß Xijoria
"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."

Xijoria - Darkelfe Bogenschützin und Basltelelfe :)

Antworten